Dies ist ein häufig gehörtes Argument, wenn es bei älteren Menschen um die Frage der Nutzung von Hilfsmitteln zur Kommunikationstechnik wie PC, Laptop oder Smartphone geht.

„Das braucht man jetzt erst recht!“ muss man dem entgegenhalten. Gerade für den älteren Menschen bringt die moderne Informationstechnologie Hilfsmittel, die altersbedingte Schwächen und Probleme ausgleichen helfen. Von daher ist der PC als geriatrisches Hilfsmittel genauso wichtig wie eine Toilettensitzerhöhung.

Die Computergruppe gehörte zu den ersten Gruppen des Netzwerks Broich. Hans Korte gründete diese schon 2007. Mit seinem Sohn Reiner entwickelte er den Internetauftritt des Netzwerks Broich, die Homepage, die bis heute die Grundlage der digitalen Kommunikation im Netzwerk Broich ist.

Schon nach dem ersten Jahr Netzwerktätigkeit bot er Anfang 2008 auch die ersten PC-Kurse für die Netzwerker an. Der älteren Generation sollte der Umgang mit dem PC nahe gebracht werden, um ihn als Kommunikationsmittel zu nutzen.

 

Von vielen wenig beachtet ist die Taskleiste des Betriebssystems:

 

 

 

 

Vor ein paar Tagen hat mich beim "Offenen Computertreff" ein Computerfreund auf das Online Highlight „Marine Traffic“ hingewiesen.
Bei "Marine Traffic" kann man die aktuellen Positionsdaten des Schiffsverkehrs der Weltmeere und fast aller Wasserstraßen auf einer Karte oder Satelliten-Aufnahme bewundern.

Heute möchte ich auf einen Beitrag des Virenschutzanbieters Kaspersky hinweisen (ein Beitrag von Maria Rubinstein), der sich mit unlauteren E-Mails befasst:

Benachrichtigungen über einen Lotteriegewinn landen mit schöner Regelmäßigkeit in unserem elektronischen Posteingang. Sie sind immer nach demselben Prinzip aufgebaut: Dem Anwender wird mitgeteilt, er habe in irgendeiner Lotterie eine riesige Menge Geld gewonnen und müsste sich mit einer zuständigen Person in Verbindung setzen, um die Summe in Empfang zu nehmen. Das ist natürlich verlockend. Doch diese Mitteilung ist leider nichts anderes als reiner Online-Schwindel.