Am Donnerstag, 17.01.2013 um 16:00 Uhr

1. Programm: Kurzpräsentation der KSG/GfS
2. Besichtigung eines Kernkraftsimulators mit anschließender Diskussion.
Wir werden mit eigenen PKWs fahren. Wer mit seinem PKW fährt und andere Teilnehmer mitnehmen kann, mache bitte in der Spalte -PKW- ein Kreuz mit Anzahl der mitzunehmenden Teilnehmer.

Treffpunkt um 14:45 Uhr im Wendehammer Pestalozzistraße

Streckenlänge Hin-und Rück = 50 Km

Jeder Mitfahrer gebe dem Fahrer bitte 3,00 € für seinen Aufwand

Teilnehmerzahl unbegrenzt.  Die Teilnehmerliste liegt beim Netzwertreffen am 22.11.2012 aus.

Ursprünglich im Jahre 1977 gestartet mit zwei Simulatoren – jeweils einem für Kraftwerke mit Druckwasser- und Siedewasserreaktoren – betreiben wir heute 13 kraftwerksspezifische Voll-Simulatoren für 17 Kernkraftwerke.

Die Simulatoren sind Abbilder von sogenannten Referenzkraftwerken, d.h. sie sind erstellt auf der Basis der Daten und der Dokumentation bestimmter Realanlagen. Dies sind bis auf eine Ausnahme (Borssele, NL) deutsche Kernkraftwerke (s. Übersicht). 

Zur simulierten Nachbildung der realen Anlagewird der Kontrollraum – die Warte – des Referenzkraftwerkes in nahezu identischer Weise nachgebaut.
Alle weiteren Komponenten und Gebäude des Kraftwerks werden in der notwendigen Abbildungstreue von Softwareprogrammen auf Computern simuliert und die entsprechenden Daten und Informationen zwischen Rechner und Warte ausgetauscht.

Die Funktionalität als Kraftwerk unter allen Betriebsbedingungen im Normalbetrieb oder Störfallbetrieb wird mittels mathematischer Gleichungen (Differentialgleichungen) dargestellt. 100 bis 200 Tausend Größen werden mehrfach pro Sekunde berechnet, um das Verhalten jeder einzelnen Komponente und jedes einzelnen Instrumentes des Kraftwerkes in Echtzeit richtig wiederzugeben. Jeder Eingriff der Betriebsmannschaft, sei er nun richtig oder falsch, führt zu denselben Reaktionen der Anlage, wie im richtigen Kraftwerk.

Weitere Information unter www.ksg-gfs.de

Foto u. Text: Das Simulatorzentrum ksg-gfs in Essen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.