Schnell in die Pantoffeln und los geht´s ins Kino. Geben Sie nun das Zeichen, vorausgesetzt, dass der Operateur es sieht!

 
Und die Pantoffeln führen uns jeden 3. Dienstag im Monat (außer im Sommer) in den 1. Stock des Gemeindehauses an der Wilhelminenstraße, wo die Filmgruppe ihre Beamer auspackt und ihre Urlaubsfilme präsentiert. Es handelt sich aber nicht um Filmchen direkt aus der Handy-Kamera, sondern die Filmer der Gruppe haben diese professionell bearbeitet.

Wien

Am 20.10.2020 zeigt Harald Siebert zwei Filme über einen Besuch in Wien und einen kleine 10 - 15 Minuten Film, der aber noch nicht festliegt.

2006 fuhren wir für eine Woche nach Wien, um uns die Stadt anzusehen. Auf dem Programm standen:

  • Bummel über den Ring

  • Die Hofburg, der Graben, der Stephansplatz

  • Naschmarkt

  • Der Prater, das Hundertwasserhaus

  • Stadtpark

  • Schloss Schönbrunn,

  • Schloss Belvedere

Dauer des Films 48 Minuten.

 

Zusatzfilm circa 13 Minuten

 

Mittelmeer – Reise Teil 2

Heute, am 18.02.2020 zeige ich den 2. Teil unserer Mittelmeerreise.

Griechenland – Montenegro – Kroatien - Venedig

08.11. - 14.11.2018

 In Griechenland besuchten wir Pylos, Patras und Kerkyra auf Korfu. Von Patras aus besuchten wir den Kanal von Korinth und besichtigten die Reste von Altkorinth. Auf Korfu machten wir einen Bummel durch Kerkyra.

In Montenegro hat uns die Bucht von Kotor begeistert. Ein Fahrt durch die Karstlandschaft führte uns zur ehemaligen Hauptstadt Cetinje.

In Split machten wir einen Spaziergang durch die engen und schma­len Gassen zur St. Laurentius-Kathedrale. In Zadar begeisterte uns der Rundgang durch den Krka Nationalpark.

Es folgte die Einfahrt nach Venedig.

Dauer des Films 30 Minuten

 

Venedig – Slowenien – Kroatien – Montenegro - Italien – Genua

14.11. - 25.11.2018

Aber wir steigen in Venedig nicht aus, sondern fahren mit er MS Artania wieder zurück nach Genua.

In Koper / Slowenien bummeln wir alleine durch die Altstadt,

Von Zadar / Kroatien haben wir auf der Herfahrt wenig gesehen, da wir direkt in den Krka Nationalpark gefahren sind. Also buchen wir keine Tour, sondern laufen durch die Stadt.

In Dubrovnik / Kroatien begeistert uns die Altstadt.

In Kotor / Montenegro machen wir eine Busfahrt zum etwa 12 km entfernten Städtchen Perast, das malerisch an der Bucht von Kotor liegt.

Es folgen Brindisi, Messina und Salerno. Dort geht es zur „Trümmertour“ durch Pompeji.

Olbia auf Sardinien hat uns nicht begeistert und von Civitacecchia haben wir nicht Rom besucht, sondern es vorgezogen, eine Fahrt durch die Toskana zu machen.

Dann ging es nach Genua zurück.

Dauer des Films 40 Minuten.

 

 

Quedlinburg 05.08. - 11.08.2019

Im neuen Jahr startet Harald Siebert am 21.01.2020 zunächst mit einem Film von einer Reise nach Quedlinburg, Magdeburg und in den Harz.

 Wir buchen ein Hotel in Quedlinburg und nehmen uns Zeit, durch die Stadt zu laufen. Ein Abstecher bringt uns nach Gernrode, wo wir uns die Kuckucksuhren Fabrik und die Kirche St. Cyprianus ansehen.

Dann fahren wir nach Magdeburg, aber nicht in die Stadt, die wir bereits kennen, sondern zur Arbeitsstätte meines Großvaters in Magdeburg-Fermersleben.

Es folgt eine Fahrt durch den Harz nach Clausthal Zellerfeld, wo unsere Tochter Sabine gelebt und studiert hat.

Auch Thale suchen wir wieder auf, laufen aber nicht ins Bodetal hinein, sondern machen eine Besuch auf dem Hexentanzplatz und auf der Roßtrappe.

Dann geht es wieder zurück.

Dauer des Films 23 Minuten.

 

Mittelmeer – Reise Teil 1 Genua – Spanien – Italien – Malta

27.10. - 07.11.2018

Wir waren noch nie in der Adria, also buchen wir eine Reise durch das Mittelmeer und die Adria. Die Reise startet in Genua und führt über Barcelona, Alicante nach Sardinien. Von dort geht es nach Neapel. Die Fahrt geht weiter nach Süden nach Messina auf Sizilien, dann erreichen wir Gozo und Valetta auf Malta. An all diesen Orten haben wir Ausflüge gemacht, die im Film gezeigt werden. Hier endet dieser Film. Im nächsten Monat zeige ich dann die Fahrt durch die Adria nach Venedig und wieder zurück nach Genua.

Dauer des Films 51 Minuten.