10 Jahre Netzwerk. Wenn das kein Grund zum Feiern ist. 150 Netzwerker und Gäste trafen sich am 1. Juni im Gemeindehaus, um das Ereignis zu behen.

Der eigentliche Gründungstag war im Februar.  Juni ist aber eine angenehmere Zeit zum Feiern.

Zur Begrüßung ließen Svijetlana Stefanac und Klaus-Peter Schorse nach der Begrüßung der Gäste noch einmal einige Ereignisse dieser 10 Jahre Revue passieren.

 

Pfarrer Krämer würdigte sodann das Netzwerk als wichtigen Teil der Gemeinde.

 

 

 

 

 

 

 

Rosi Esser bedankte sich auch für die aktive Unterstützung der Gemeindearbeit.

 

 

 

Humoristisch aufbereitet wurden die Geschichte und die Aktivitäten des Netzwerks sodann auch von den beiden Ruhrgebietsgrößen Anton und Cervinski. Hier kann man nachlesen, was sie sich zu erzählen hatten.

 

 

 

Der Chor Corissimo trat in großer Besetzung auf und brachte etliche Beiträge, die sehr gut zu der Geschichte des Netzwerk passten.

 

Danach waren alle Gäste hinreichend auf das Buffet eingestimmt., das trotz der Menge der Gäste sehr ordentlich von statten ging.

 

Der Höhepunkt des Abends war der Kabarettist aus dem Kreis der Gemeinde, der uns mit etlichen Geschichten zum Altwerden aus der Literatur zum Schmunzeln brachte.

 

Man kann sagen, es war ein sehr gelungener Abend zu diesem freudigen Anlass.

Wer nicht an dem Abend teilnehmen konnte und somit die Festschrift zum 10-Jährigen nicht erhalten hat, kann hier die Festschrift als PDF zum Download bekommen.

 

Text: Wolfgang Wacke

Fotos: Klaus-Peter Krücker