Mit uns können Sie feste FESTE feiern, wie sie fallen!

 

 

Feste

Trotz einiger Ausfälle und Veränderungen hatte sich das Orga Team des Broicher Netzwerks dazu entschieden, auch 2023 wieder eine Silvesterfeier zu veranstalten.
Und im Nachhinein kann ich nur sagen: Es war eine gute Entscheidung!

Das fing schon bei den liebevoll dekorierten Tischen an, an denen ca. 40 Gäste Platz nahmen, und fand seine Fortsetzung in dem mehr als reichhaltigen und schmackhaften kalten Buffet.

 

Bestens gestärkt, konnte danach das Tanzbein ausgiebig geschwungen werden. Unser DJ Klaus Peter war wieder zur Hochform aufgelaufen und trug mit der den Publikumsgeschmack genau treffenden Musik dazu bei, dass die Tanzfläche bestens besucht war. Ein weiterer musikalischer Höhepunkt waren sicherlich auch die Saxophon-Soli von Klaudia zu den Klängen von Leonard Cohen, Fats Domino u.v.m.

 

 

 

Auch Wortbeiträge kamen nicht zu kurz. Es gab wieder eine Rätselgeschichte und Paul und Günter sorgten mit ihrem Sketch über eine mit Verwechslungen gespickte Zimmerbestellung in einem Hotel für so manchen Lacher.

 

 

 

 

Alles in allem ein unterhaltsamer, fröhlicher, rundum gelungener Silvesterabend, der die Alltagssorgen für ein paar Stunden vergessen liess und so vielleicht einen kleinen Beitrag dazu leisten konnte, dem neuen Jahr optimistisch entgegenzublicken.

 

 

 

Und das Größte war, wie immer: Das Frühstück am Neujahrsmorgen nach dem Aufräumen.
Wahrscheinlich kam deswegen auch fast die Hälfte der Gäste des Silvesterabends zum Aufräumen!

Text: Günter Tübben, Wolfgang Wacke
Fotos: Paul Steinhauer, Wolfgang Wacke

Ich hab nochmal nachgeschaut. Der letzte Beitrag auf dieser Homepage über eine Silvesterfeier datiert aus dem Jahre 2016. Nicht, dass die Broicher NetzwerkerInnen danach nicht mehr ins neue Jahr gefeiert hätten. Aber irgendwann kam Corona und dann war tatsächlich Schluss. Um so gespannter waren die Organisatoren, ob nach einer mehrjährigen Pause die Planungen für die Silvesterfeier 2022 auch Anklang finden würden. Um es gleich vorweg zu sagen: Die Freude an geselligem Beisammensein und fröhlichem Treiben ist ungebrochen!

 

Gut 40 NetzwerkerInnen hatten sich in dem vom Deko-Team liebevoll und einladend hergerichteten Gemeindesaal eingefunden. Zum Auftakt konnten sie sich gleich an dem wieder einmal mit allerlei Leckereien zubereiteten Buffet stärken und gemütlich miteinander plaudern. Kaum, dass die Musik einsetzte, begaben sich auch schon die ersten auf die Tanzfläche. Unsere DJ's Klaus Peter und Friedel hatten die Musik bestens ausgewählt und den Geschmack des Publikums genau getroffen. Von Anfang an war die Stimmung fröhlich und ausgelassen - und das blieb sie bis zum Schluss!

 

In den Tanzpausen sorgten Paul, Günter, Wolfgang und Babs mit ihren vorgetragenen Sketchen für erheiternde Unterhaltung und so manchen herzhaften Lacher. Es war eine rundum gelungene, wunderschöne Veranstaltung, die uns allen gut getan hat. Einmal mehr haben wir gezeigt, wieviel Lebensfreude, Energie und Kreativität in uns älteren Herrschaften steckt! Und das ist doch beeindruckend, oder?"

Text: Günter Tübben
Fotos: Paul Steinhauer und Wolfgang Wacke

Alle Jahre wieder ...

 

So beginnt eines unserer bekanntesten Weihnachtslieder. Alle Jahre wieder fand auch das Weihnachtsfrühstück des Netzwerks statt.
Doch Corona hatte uns in den letzten beiden Jahren einen großen Strich durch diese Rechnung gemacht.

Dieses Jahr nun konnten wir wieder in aller Freude ein Weihnachtsfrühstück im Netzwerk stattfinden lassen. Über 80 Netzwerker hatten sich am 08.12.22 im Gemeindesaal der Wilhelminenkirche zum gemütlichen Weihnachtsfrühstück versammelt.

 

 

Pfarrer Gerald Hillebrand hatte es sich nicht nehmen lassen, auch wieder eine Weihnachtsgeschichte vorzutragen. Und gekrönt wurde die Veranstaltung wieder duch das allgemeine Weihnachtssingen. Man hatte doch gemerkt, was uns da in den letzten Jahren so fehlte.

Text und Fotos: Wolfgang Wacke

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnte am 26.06.22 endlich wieder ein Netzwerk-Sommerfest stattfinden. Wie in allen Jahren wurden die gewohnten Schmakerln geboten: der Grill mit seinem Fleischangebot, das Salatbuffet, der Getränkestand, das Kuchenbuffet und die kleine Zeltstadt mit Tischen und Bänken.

Und das war das Wichtigste: Dass man mit den anderen Netzwerkern mal wieder zusammen sitzen und sich nett unterhalten konnte.

Es war zwar nicht so voll wie in den letzten Jahren vor Corona. Aber Spaß gemacht hat es allen.

Text: Wolfgang Wacke
Fotos: Johanna Gall und Paul Steinhauer

Bei strahlendem Sonnenschein veranstaltete das Netzwerk Broich auch dieses Jahr wieder sein Sommerfest.

Das Salat- und das Kuchenbuffet waren gut bestückt, so dass man einen guten Einblick in die Küchen und Backstuben der Frauen (und Männer) des Netzwerks bekam.

Das bunte Treiben hat Paul Steinhauer festgehalten in einer Bildergalerie.