Aktuelles und Berichte vom Netzwerk Broich

 

 

Die Künstler-Gruppe KunstRaus hat wieder eine aktuelle Ausstellung ins Dorf Saarn gebracht. Unter dem Titel "Verschoben", der auch eine Anspielung auf das darstellt, was den Künstlern jetzt in der Corona--Zeit passiert, werden 12 Kunstwerke im Dorf ausgestellt.

Der Malerkreis des Netzwerkes Saarn hat die nebenstehende Collage zu dem Thema mit eingebracht. Diese wurde von Klaus Heilmair zusammengestellt. Die Collage ist direkt in der Nähe des Eingangsbereichs am Gemeindehaus Holunderstraße zu sehen.

Text: Johanna Gall und Wolfgang Wacke
Foto: Klaus Heilmair

Nachdem wir schon lange keine Netzwerktreffen in Präsenzform mehr durchführen konnten, erfreuen sich die digitalen Netzwerktreffen über eine Videokonferenz zunehmender Beliebtheit. Am 18.3.21 hatten wir gemeinsam mit dem Netzwerk Saarn eine Veranstaltung zum Thema „Trickbetrug am Telefon …“ und am 18.4.21 erlebten wir auf Initiative des Netzwerks Saarn einen Vortrag über den Ausbau der Saarnbergsiedlung.
Das Interessante an diesen Veranstaltungen ist, dass man sich nicht nur einen Vortrag anschaut wie im Fernsehen, sondern dass sich danach immer eine interessante Diskussion unter den Zuschauern anschließt.

Die Beliebtheit dieser Veranstaltungen steigerte sich damit auf 42 Teilnehmer. Wobei wir nicht nur Zuhörer aus Saarn und Broich bei diesen Veranstaltungen haben, sondern auch eine ganze Reihe von Teilnehmern, die mit den Netzwerken bisher nichts zu tun hatten.

Daher werden wir diese Reihe mit dem Netzwerk Saarn fortsetzen.

Der nächste Vortrag findet am 12.05. um 14:30 Uhr statt. Da erklärt Gerhard Nierhoff aus Saarn die neuen Energielabels, die seit März auf allen Elektrogeräten prangen, und erläutert, was diese für den Verbraucher zu bedeuten haben.

Am 09.06. um 14:30 Uhr folgt ein Vortrag über digitale Sicherheit. Darin werden Wolfgang Wacke und Gerhard Nierhoff einige Aspekte beleuchten, wie man sich in der digitalen Welt vor den Unbillen schützen kann, die die verwendeten Geräte, die Daten und den Benutzer bedrohen können. Dabei geht es nicht nur um böse Menschen im PC, sondern auch um aufmerksame Menschen vor dem PC.

Zu beiden Terminen kann man sich bei Johanna Gall anmelden (Tel. 0157 828 73 163 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Sie sendet dann die Anmeldedaten für die jeweiligen Veranstaltungen zu.

Darüber hinaus gibt es auch interessante Veranstaltungen aus anderen Netzwerken: Das Netzwerk der VEK führt zurzeit eine Veranstaltungsreihe über Umweltschutz durch. Dabei erlebt man jeweils einen sehr fundierten Vortrag von Frau Dr. Rodewald, die in Umweltthemen spezialisiert ist, und wird danach in eine äußerst interessante Diskussion zu dem Thema des Abends integriert.

Die nächsten Veranstaltungen sind am

  • 05., 19 Uhr, zum Thema „Globale Müllkrise“ und
  • 05., 19 Uhr zum Thema „Biodiversität“

Anmeldungen zu beiden Abenden zur Erlangung der Anmeldedaten werden erbeten über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn man es genau betrachtet, gibt es zurzeit eigentlich mehr Veranstaltungen als zu präsenten Netzwerkzeiten vor Corona.

Text: Wolfgang Wacke

Liebe Netzwerkerinnen,
liebe Netzwerker,

Ich hoffe, dass es Euch allen gut geht und Ihr vor allem gesund seid. Hoffentlich sind einige von Euch schon geimpft worden.
Die verflixte Corona-Pandemie stellt uns unverändert vor große Herausforderungen. Wir alle sind Corona und ihre Folgen leid und wünschen uns, dass wir uns bald wieder von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen können.
Obwohl die Zahl der Infektionen bis Mitte Februar zurückgegangen ist, ist sie dann wieder gestiegen. Dazu kommen als neue Herausforderung die Mutationen des Virus. Leider ist auch das Impfen nicht so gelaufen wie wir uns das Ende des Jahres vorgestellt haben. Viele von uns müssen voraussichtlich bis spät in den Sommer warten, bis sie einen Impf-Termin bekommen.
Wir müssen also weiter mit Einschränkungen leben und hoffen, dass sich die Situation in den Sommermonaten, wie im letzten Jahr, bessert.

Nun steht Ostern vor der Tür. Wahrscheinlich werden wir auch das Osterfest wie das Weihnachtsfest nicht in vertrauter Weise feiern können. Trotzdem sollten wir optimistisch in die Zukunft sehen. Spätestens wenn alle Impfwilligen geimpft sind, sollte sich die Lage normalisieren.

Das gesamte ORGA-Team wünscht Euch und Euren Familien im Rahmen der Möglichkeiten ein frohes Osterfest bei bester Gesundheit.

Haltet telefonischen Kontakt zu anderen Netzwerkern und passt auf Euch auf.
Bleibt gesund und vergesst unser Netzwerk nicht.

Euer
Klaus-Peter Schorse

Zur Auflockerung der Ostertage hat das Netzwerk-Broich für die Netzwerker ein Video über das Leben von Joachim Ringelnatz mit seinen schönsten Gedichten erstellt.
Dieses könnt ihr hier aufrufen.

Wer den Inhalt in Ruhe noch einmal nachlesen möchte, dem steht das Ganze auch nochmal als pdf zur Verfügung unter Ringelnatz.

Jedes Jahr am ersten Freitag im März ist Weltgebetstag. Auch in Broich und Saarn hat es Tradition, diesen Gottesdienst ökumenisch zu feiern. Coronabedingt hat sich das Vorbereitungsteam schweren Herzens in diesem Jahr dazu entschieden, den Gottesdienst mit anschließendem Beisammensein nicht in der gewohnten Form stattfinden zulassen.

Aber der Weltgebetstag soll nicht ausfallen. Deshalb hat das Vorbereitungsteam die Idee, den Weltgebetstag zu Ihnen nach Hause zu bringen, natürlich kontaktlos in den Briefkasten.

Wir stellen ein Infopaket zusammen, durch das Sie etwas über das Land Vanuatu, aus dem der diesjährige Weltgebetstag kommt, und den Gottesdienst erfahren können. Es wird auch im Internet eine Möglichkeit geben, einen Weltgebetstags-Gottesdienst von zuhause aus mitzufeiern.

Wenn wir Ihr Interesse an einem Infopaket geweckt habe, lassen Sie es mich bitte bis spätestens 29. Januar wissen. Bitte schreiben Sie mir Ihre Adresse per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen mich an 488569 (wenn ich nicht da bin, gerne den AB für eine Nachricht nutzen). Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen im Namen des Vorbereitungsteams

Rosemarie Esser  

Gottesdienste können zur Zeit nicht live stattfinden. Daher bringt die evangelische Kirchengemeinde Broich-Saarn diese live im Internet. Aber nicht nur das. Man kann sie sich auch noch bis zu einer Woche danach anschauen.

Hier ist der Gottesdienst vom letzten Sonntag, dem 24.01.21.

Und hier die Übersicht der Gottesdienste für den kommenden Monat.

Für diejenigen, die sich mal für das wichtigste Instrument im Gottesdienst interessieren, die Orgel, verweist Günter Fraßunke auf einen Beitrag aus der Salvatorkirche Duisburg (3 Teile).

Text: Wolfgang Wacke

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.