×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.heinzelwerk-mh.de/uploads/RTEmagicC_werkzeugkasten.jpg.jpg'

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/www.ekir.de/kk-an-der-ruhr/Bilderintern/5_Jahre_Netzwerk_016-180.jpg'

 

 
Möchten Sie nicht nur Jan und Jupp kennen und zuhören? Dann kommen Sie zum Netzwerktreffen! Dort erfahren Sie nicht nur von Lieschen Müller, wer-was-wie-wo im Netzwerk alles so macht.

 

Bei unserem letzten Netzwerktreffen gingen wir alle zusammen auf eine Fotoreise: "Auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela im spanischen Galicien". Herr Alfred Zey, unser Reiseleiter, gab uns vorab eine kleine Einführung in die Bedeutung des Jakobsweg und seiner Entwicklung im Laufe der Jahrhunderte. Dieser lange vergessene Weg gewinnt seit einigen Jahren immer mehr an Bedeutung - nicht zuletzt auch wegen des Buches von Hape Kerkeling.

Mehr Alter - weniger Versicherungen

 

Zu diesem Thema referierte am 29.1.2015 im Rahmen des monatlichen Netzwerktreffens vor mehr als 100 Zuhörern Matthias Gasch, seines Zeichens Mitarbeiter eines Versicherungsvereins auf Gegenseitigkeit.

Beim Netzwerktreffen am 30.10. trat ein gerne gesehener Gast auf. Herr Dombory, inzwischen nicht mehr im Polizeidienst, sondern a. D., hatte uns bereits im März einen herzerfrischenden Vortrag zum Thema Trickbetrügereine gehalten. Dieses Mal ging es um das Thema der Verkehrssünderdatei.

 

Das Thema ist hochaktuell, da es hierzu einige Veränderungen gegeben hat.

 

 

 

 

"Rund um das Erbrecht" war das Thema am letzten Netzwerktreffen. Rechtsanwalt Gordon Dietrich führte uns in die Gesetze rund um das Erbrecht ein.

"Trickbetrügereien können jeden treffen."

 

Das vermittelte uns Herr Reinhard Dembowy, ehemaliger Polizeibeamter und Verantwortlicher für Opferschutz. Er zeigte uns Netzwerkern anhand erlebter Beispiele, wie schnell jeder noch so vorsichtige Mitbürger von Trickdieben überlistet werden kann. Dabei machte er deutlich,  dass unsere Vorsicht schwindet, wenn Gauner schnell und gerissen arbeiten. Herr Dembowy erklärte: "Alle Tricks haben eines gemeinsam: "Unsere Aufmerksamkeit wird gezielt abgelenkt." Er zählte verschiedene - dem einen oder anderen schon passierte - Tricks auf: